My Armchair is My Castle

lesesessel

Diese Kombination aus Bücherregal und Lesesessel bietet der italienischen Hersteller .nobody&co. unter dem Namen Bibliochaise an. Es gibt eine stoff- und eine lederbezogene Variante. Leider wird er bislang wohl nur in Italien und Frankreich vertrieben. Allerdings bietet der Münchner Salon Tsé&Tsé et compagnie ein anderes Produkt des Herstellers an, so dass vielleicht auf diesem Weg ein Kontakt hergestellt werden könnte. Preise habe ich nirgends angegeben gefunden; wahrscheinlich auch besser so …

6 Gedanken zu „My Armchair is My Castle“

  1. Ich glaube, mit der Bezeichnung »Armchair« ist gemeint, dass der Stuhl Arme hat, nicht dass der Nutzer seine wo hinlegen kann. Abgesehen davon ist es einfach die korrekter Übersetzung von »Sessel«, in welche Kategorie das Möbel auf jeden Fall gehört. Und »gemütlich« ist auch kein Adjektiv, das ich mit der Vorstellung einer Burg verbinde. Also passt es schon …

  2. Ich hatte nach der Leipziger Buchmesse in diesem Jahr (da gab’s den Sessel zu gewinnen) mal recherchiert und das gute Stück kostet 4.400 Euro. Schade, schade.

  3. Obwohl der Armchair eher nicht gemütlich aussieht, ist es schon eine sehr gute Idee. Man hat seine Lieblingstücke immer griffbereit und muss nicht lange im Regal suchen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.