Allen Lesern ins Stammbuch (76)

Zur Popularität gelangen deutsche Schriften durch einen großen Namen, oder durch Persönlichkeiten, oder durch gute Be­kannt­schaft, oder durch Anstrengung, oder durch mäßige Un­sitt­lich­keit, oder durch vollendete Unverständlichkeit, oder durch har­mo­ni­sche Plattheit, oder durch vielseitige Langweiligkeit, oder durch beständiges Streben nach dem Unbedingten.

Friedrich Schlegel
Kritische Fragmente

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.